Philipp Nordmann ist Installateur & Heizungsbauer in Gütersloh, Wasseraufbereitung hinsichtlich Kalk, Eisen oder Mangan sind alltägliche Probleme. Hier helfen u.a. physikalische Wasseraufbereiter mit Magnet oder Enthärtungsgeräte auf Basis eines Ionenaustauschers. Beide Varianten können helfen, abhängig von den örtlichen Gegebenheiten.

Partner der bundesweiten Kampagne für die Reduzierung von CO2

Nordmann Haustechnik

Philipp Nordmann

- 0700-guetersloh (0700-4838377564)
- 0175-2434242 (werktags 8 bis 19 Uhr)
- heizungsbaumeister@gmx.de

Sie sind hier: Startseite / Wasseraufbereitung / physikalische Wasseraufbereitung

Heizungsbau

Wärmeerzeuger

Gebäudesanierung

Energieberatung

Energie sparen

Wasseraufbereitung

Badsanierung

Prinzip der physikalischen Wasserbehandlung über Magnetfelder

Für die Wirksamkeit eines Wasseraufbereiters über Magnetfelder ist Voraussetzung, daß hohe Fliehkräfte und Turbulenzen im Wasser erreicht werden. Die Anordnung der Magnetfelder (Nord / Süd) muß in richtiger Reihenfolge und in bestimmten Abständen erfolgen. Die Entwicklung eines physikalischen Wasseraufbereiters mit Zweikammersystem basiert auf Modellversuchen und praktischen Erfahrungen auf dem Gebiet der physikalischen Wasserbehandlung. Bei früheren Geräten Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre mit nur einer Mischkammer wurden die erforderlichen Fliehkräfte des Wassers und die notwendigen Verwirbelungen sowie Turbulenzen bei kleiner Wasserabnahme (z.B. Tasse Tee) nicht erreicht. Dennoch sind diese Gerätetypen heute noch stark am Markt vertreten. Im Zweikammersystem jedoch, in dem das Wasser über spezielle Verengungen kurzfristig stark beschleunigt wird und in dem jeder Tropfen Wasser mit den Magneten definitiv in Berührung kommt, funktioniert die Kalkumwandlung auch bei geringer Durchflußgeschwindigkeit.

Das Wasser fließt durch zwei Kammern über Magnetfelder (Dauermagnete) und durch verschiedene Verengungen. Es kommt zu hohen Verwirbelungen und Turbolenzen des Wassers. Der Kalk im Wasser wird in seiner kristallinen Struktur umgeformt, er wird - vereinfacht ausgedrückt - pulverisiert. In dieser neuen Struktur haftet sich der Kalkkristall in den Wasserrohren nicht mehr an. Annähernd alle Kalkverkrustungen werden damiti verhindert, einen 100%igen Schutz aber kann dieses Sytem nicht bieten. Ein solch magnetisch behandeltes Wasser behält die für die menschliche Gesundheit unverzichtbaren Bestandteile wie z.B. Calcium und Magnesium!

1890 wurde vom Kaiserlichen Patentamt in München ein Patent für physikalische Wasseraufbereitung vergeben. Zeitschriften wie z.B. "raum & zeit" (Ausgabe Nr. 33 / 88) veröffentlichten u.a. eine Studie des in Kalifornien lebenden Deutschen Dr. Klaus Kronenberg über die Funktionsweisen physikalischer Wasseraufbereitung, insbesondere der Kalk-Ausleitung. Noch nie zuvor war über die physikalische Veränderung des Wassers durch Magnetisierung so ausführlich, so wissenschaftlich und so anschaulich im deutschsprachigen Europa berichtet worden. Der "raum & zeit"-Sonderdruck hierzu ist bis heute in mehrfacher Großauflage nachbestellt worden. Mit der Publizierung der Kronenberg-Studie begann damals der Boom für Geräte zur magnetischen Wasseraufbereitung, bis dahin waren sie fast nur in Skandinavien bekannt, dort - vor allem in Dänemark und Schweden - sind die Geräte bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt. Die Chemische Industrie, bisher dahin allein zuständig für Wasserenthärtung, antwortet bis heute im Markt mit massiver Propaganda, Verleumdungen und Tatsachenverdrehungen in bezug auf die physikalische Wasseraufbereitung. Inzwischen vertreiben aber selbst Chemie-Niederlassungen über Tochter-Firmen physikalische Wasseraufbereitungsgeräte.

Auf dem Markt gibt es einige Hersteller, die alle von sich behaupten, das einzig wahre Gerät für die Entkalkung von Wasser anzubieten. Vieles davon ist sehr wahrscheinlich absoluter Blödsinn (ich muß mich da vorsichtig ausdrücken!). Ein einfach mittels irgendwelcher Kabel oder Schellen um eine Wasserleitung herum befestigter Magnet oder eine so befestigte elektrisch betriebene Spule aus dem Elektro-/Elektronik-Markt bewirken keine Verwirbelung des Wassers, der Kernstrom des Wassers in der Mitte des Rohres wird von diesen Geräten nicht erreicht! Auch die Geräte mit nur einer Mischkammer sind - verglichen mit den heutigen Zweikammergeräten - nicht mehr auf dem technischen Stand, gleichwohl Ihnen eine positive Wirkungsweise wahrscheinlich nicht abzusprechen ist.

Fast alle Hersteller bzw. Vertreiber verkaufen ihre Produkte direkt auf Märkten, Messen oder an der Haustür. Ich bin als Installateur

häufig - besonders nach "Wirtschaftsausstellungen" - von meinen Privatkunden kontaktiert worden mit der Bitte, das dort spontan bestellte bzw. gekaufte Produkt in der Hauptwasserleitung einzubauen. Ich habe diesen Geräten damals sehr kritisch gegenüber gestanden. Heute, nach bis zu 10 Jahren in diesen Haushalten im Betrieb, hat sich vieles - wie erwartet - als völliger Blödsinn herausgestellt, einiges aber hat sich entgegen aller Berichte in der Fachliteratur als sehr positiv herauskristalisiert. Und da diese meine Kunden keine Phantasten und Spinner sind, sondern selbst sehr kritisch mit der Thematik umgegangen und den "Entkalker" und seine Wirkungen auf das Leitungswasser beobachtet und hinterfragt haben, kann ich heute behaupten, mit Hilfe meiner vielen Privatkunden drei Geräte gefunden zu haben, von denen ich bisher keine negativen Meinungen gehört habe, die alle drei sehr ähnliche Erfolge aufweisen und von denen eines auch durch seinen fairen Preis überzeugt.

Dieser Hersteller bietet seine Produkte in mehrere Größen bzw. Dimensionen an, damit individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden eingegangen werden kann. Er gibt 5 Jahre Gewährleistung auf Werkstoffe, Funktion und Wirksamkeit. Für die Auslegung des Gerätes werden folgende Angaben benötigt:

  • Personenanzahl im Haus
  • Anzahl der Wohnungen
  • Anzahl von Druckspülern (an den Toiletten)
  • durchschnittlicher Wasserverbrauch der letzten Jahre in Liter oder Kubikmeter

Bitte kontaktieren Sie mich, ich mache Ihnen bei Vorlage obiger Daten gerne ein individuelles und unverbindliches Angebot. Gerne können Sie mir auch ein Foto des Rohrleitungsabschnittes anhängen, damit ich so schon einschätzen kann, ob und wie eine Installation möglich ist. Benötigt werden mindestens 0,5 Meter Rohrleitungslänge für den Einbau! Auf Wunsch und bei Vorlage von Bildern kann ich Ihnen auch ein Paket incl. aller weiteren notwendigen Installationsmaterialien zusammenstellen, so haben Sie alles gleich zusammen und benötigen u.U. nur noch Ihre Werkzeugkiste!

Die Installation erfolgt nach der Wasseruhr und nach dem Schmutzfilter. Die Einbaulage ist unerheblich (waagerecht, senkrecht, schräg). Bei Hausbrunnen ist darauf zu achten, daß der Eisenwert max. 0,2 mg/l und der Manganwert max. 0,05 mg/l nicht übersteigen, andernfalls ist hier vorab zu filtern.

Auf den Listenpreis des Herstellers für das auf Ihre Gegebenheiten individuell ausgelegte Gerät gewähre ich Ihnen - abhängig von meinem Aufwand - bis zu 20% Rabatt, d.h. sie sparen bei mir schon bei kleineren Geräten bis zu 300,- Euro!

Wasserbelebung! Der Hersteller schreibt dazu u.a.: "Neben der bisherigen Kalkumwandlung ist es nunmehr in einer Geräte-Kombination gelungen, auch den energetischen Aspekt natürlichen Wassers zu erreichen. Das Wasser muß, neben dem bisherigen Magnet-Flußsystem, noch eine Kristall-Kammer durchfließen, die mit Bergkristallen bestückt ist. Bergkristalle haben energetisch ein sogenanntes rechtsdrehendes Energiegitter mit einer entsprechend energiereichen Schwingung. Diese Schwingung wird an das vorbeifließende Wasser übertragen. Dadurch erfährt das Trinkwasser ebenfalls ein rechtsdrehendes Energiegitter. Energiereicheres Wasser hat eine bessere physikalische und chemische Lösungsfähigkeit, aber auch eine tiefere Eindringfähigkeit zur Folge."

Der Mensch besteht im mittleren Lebensalter zu 70% aus Wasser, im Säuglingsalter etwa zu 80% und im Greisenalter noch zu 60%. Darum ist gesundes Wasser ist lebenswichtig! Über das Körperwasser im Inneren der Zelle wie außerhalb der Zelle laufen praktisch alle Lebensvorgänge ab. Wasser dient als Wärmeleitung, als Transportmittel, als Lösungsmittel, als Puffersystem, als Ausgleich für den Wärmehaushalt, als Füllstoff und Polsterung und vor allem als Reinigungsmedium in unseren Körpern. Das über weite Strecken und unter hohem Druck transportierte Wasser ist leider so gut wie leblos: die einzelnen Wassermoleküle sind stark komprimiert worden und regelrecht verklebt. Diese verklebten Molekülhaufen (H2O-Cluster) können sich nicht mehr frei bewegen. Sie sind in Ihrer Schwingung gehemmt und haben somit wenig Bewegungsenergie.

Zitat:"Entspanntes Wasser ist energiehaltiger. Durch das ausgeklügelte Magnet-Flußsystem wird das Wasser praktisch zerstäubt und entspannt sich wieder. Die verdichteten H2O-Cluster werden entzerrt und haben wieder eine bessere Bewegungsfreiheit bzw. Eigenschwingung. Dabei ist es von immenser Wichtigkeit, die Wasseroberfläche zu vergrößern, nicht nur die äußere, sondern auch die innere Oberfläche (Übergangsbereiche zwischen den Wassermolekülen). Der Energiegehalt des Wassers nimmt zu. Darüberhinaus ist aufgeschütteltes Wasser prädestiniert, um Informationen aufzunehmen.

Gesundes energiereicheres Wasser durch Edelsteine: allgemein ist der Bergkristall, der in der Edelsteinheilkunde auch als „Notfallstein“ bezeichnet wird, mit seiner harmonisierenden, ausgleichenden Energie sogar geeignet, mit allen Steinen zu harmonieren. Seine Energie erhöht die Frequenz aller anderen Steine.

Unser wertvolles Trinkwasser ist mehr und mehr mit Giftstoffen, Schwermetallen, Verunreinigungen durch Nitrate, Kunstdünger, Spritzmittel, Tenside sowie Hormonen und Radioaktivität belastet. Je weiter sich Wasser von seiner Quelle entfernt, um so mehr ist es den Umwelteinflüssen ausgesetzt. Es wird zunehmend lebloser und vergifteter. Ein neu entwickelter Edelstein-Zusatz, integriert in dem physikalischen Wasseraufbereiter, mit 8 Edelsteinen, die unter anderem das heilende Regenbogen-Farbspektrum enthalten, therapieren und gesunden das Wasser wieder.

Ein ursprüngliches Quellwasser ist reich an Energie. Es ist entspannt und wohlschmeckend. Für unseren Organismus ist es sehr belebend. Die im Gewebe gespeicherten Giftstoffe (Toxine) werden wesentlich leichter herausgespült, energiereicheres Wasser hat eine tiefere Eindringfähigkeit bzw. höhere Löslichkeit."

Mit Hilfe der Hochfrequenzfotografie, die in den 40er Jahren von dem russischen Ehepaar Kirlian erfunden wurde, ist es ermöglicht, die „Lebenskraft“ eines Tropfen Wassers aufzuzeigen. Die folgenden beiden Kirlian-Fotografien zeigen jeweils einen Tropfen Wasser:

vor der Wasseraufbereitung :

Dieser Tropfen zeigt eine Wasserprobe aus einer normalen Wasserleitung ohne jegliche Behandlung. Das bioenergetische Feld ist stark gestört, größtenteils gar nicht mehr vorhanden. Dieses Wasser ist so gut wie leblos.

 

nach der Wasseraufbereitung:

Dieser Tropfen Wasser zeigt sein Energiefeld nach Durchfluß durch ein Zweikammer-Bergkristall-Kombinationsgerät. Es ist eine harmonisch gesunde Aura entstanden, die ursprüngliche Lebenskraft des Wassers wurde wieder zurückgewonnen.

 

Mit diesem neuen physikalischen Wasseraufbereiter mit der Zweikammer-Bergkristall-Kombination ist es dem Hersteller demnach gelungen, die beiden Aspekte Energetik und Kalkumwandlung in einem Gerät zu vereinen.

Zitat: "Das wird erreicht durch das Zusammenspiel von Verengungen, Magneten unterschiedlicher Polarisierung und konstruktiven Hindernissen, in Kooperation mit einer Übertragung der Bergkristall-Energie in einer Kristall-Kammer."

Zitat: "Das Ergebnis ist ein sogenanntes kalkgebundenes, energiereiches Wasser, das nicht mehr zu Kalkstein- und Rostablagerungen führt und auf organische Stoffwechselprozesse aktivierend und belebend wirkt. Mit dem Edelstein-Zusatz schließlich wird ein köstlich schmeckendes Trinkwasser mit hoher gesunder Qualität erzielt."

Impressum

Octogram ist das Spiel des Jahrhunderts in Neuseeland und Australien
exklusiv in Europa nur bei mir !
Der Adventskalender von Hutschenreuther unbenutzt und in Originalverpackung, hergestellt aus feinstem Porzellan und natürlich handbemalt - nun einmalig zum Verkauf!
Alle Geo-Hefte in einem einzigartigen Archiv!
Sowas hat nicht einmal der Verlag selbst!
Geo ist ab der Erstausgabe im Oktober 1976 eine der erfolgreichsten Monats-Magazine der Welt!

Das Nachtsanggeläut ist das mit Abstand älteste Kulturgut von Gütersloh

Lagerbestände und Restbestände aus dem Handwerksbetrieb

Meißener Porzellan
Austellungskataloge, Bildbände und Kunstbücher über Porzellanfiguren aus der Porzellan-Manufaktur in Meissen - Sammlungsauflösung / Nachlass-Verkauf - wie neu!

aus Dachboden-Fund
Gebetbücher, Andachtsbücher, Kirchenbücher, Erbauungsbücher und Offizien

Suchmaschine & Webkatalog - Hobbyliga Deutschland Österreich Schweiz Webkatalog Heizungsbaubedarf / Armaturen